Fest der Begegnung für alle Nationen

Der Treffpunkt e.V. der Lokalen Agenda 21 lädt zusammen mit dem Helferkreis Asyl am Samstag, 27. April, zum fünften Fest der Begegnung ein. Von 14 bis 18 Uhr steht in der Hachinga-Halle die Verständigung unter den Kulturen und das gegenseitiges Kennenlernen wieder im Mittelpunkt. Menschen aller Nationen in Unterhaching sind zu dem Fest eingeladen.

Das Festkomitee, unter der Leitung von Klaus Schulze-Neuhoff und Franziska Kindsmüller, hat wieder ein buntes und abwechslungsreiches Programm zusammengestellt. Dazu gehören ein interreligiöses Friedensgebet christlicher und muslimischer Glaubensgemeinschaften, Spaß, Sport und Spiel für die ganze Familie, musikalische Darbietungen der „Hachinger Saitenhupfer“ und eine Trommel-Session des Vereins „Tchaoudjo Renaissance“ aus Togo.

Dieser Verein besteht aus langjährigen Mitbürgern aus Togo, die inzwischen hier fest verwurzelt sind. Der Verein wird auch mit Spezialitäten zum Büffet beitragen. Weiter hat sich der Kreisjugendring (KJR) wieder mit Kinderschminken und sogar einer Kunstaktion angekündigt. Auch die Fotobox des Fotoclubs Lichtwerk und die Luftballonkunst sind wieder vertreten. Eine Sportaktion wird dazu in der Sporthalle angeboten.

Unterstützung bei Essen und Besteck gesucht

Um das Fest kulinarisch zu bereichern benötigen die Organisatoren auch in diesem Jahr die Unterstützung der Bürgerinnen und Bürger. Wer Lust hat eine Speise für das Buffet beizusteuern, der setze sich bitte ab Montag, 01. April, mit Susanne Herrmann in Verbindung (Telefon 0157 8088 1058, jeweils von Montag bis Freitag in der Zeit zwischen 18 und 20 Uhr).

Gesucht werden Besteckspenden, die den Veranstaltern dauerhaft überlassen werden. Das Besteck kann zu den regulären Öffnungszeiten im Unterhachinger Treff, Hofmarkweg 12, abgegeben werden. Das Festkomitee bedankt sich schon jetzt für die Unterstützung aus der Bevölkerung.